Eine Mauer aus Naturstein in der Landschaft

Charakter – Gesteinseigenschaften

GesteinHauptbestandteilGefüge und Farbe
Granit Feldspat, Glimmer, Quarz kristallin-körnig; grau, rotbraun, gelb, blau, grün, weiß-schwarz
Syenit Feldspat, Hornblende, (quarzlos) mittel- bis feinkörnig; meist dunkelgrün
Porphyre Feldspat, Quarz, manchmal auch Glimmer u. Hornblende dicht, in gleichartiger Grundmasse größere Mineralkörner; rötlich gegen weiß o. braun
Diorit Feldspat, Hornblende grob- bis mittelkörnig; meist dunkelgrün
Diabas Augit, Feldspat prophyrisch bis körnig; graugrün, dunkelgrün
Melaphyr Augit, Natronkalkfeldspat, Olivin feinkörnig – dicht, in glasiger Grundmasse die gleichen Mineralien; dunkelgrau, schwarz, grün
Basalt Augit, Feldspat, Olivin sehr dicht; grauschwarz bis grau
Gneis Feldspat, Glimmer Quarz wie Granit, jedoch deutlich geschichtet; hell- bis dunkelgrau
Diabas Augit, Feldspat prophyrisch bis körnig; graugrün, dunkelgrün
Glimmerschiefer Glimmer, Quarz dicht; silberweiß, grau, rötlich, grün, schwarz
Dolomit kohlensaurer Kalk u. kohlensaure Magnesia grob- bis feinkörnig; hellfarbig (weißlich, gelb)
Kalksteine (zahlr. Arten) kohlensaurer Kalk grobkörnig bis dicht, teilweise porig; verschiedenfarbig
Quarzit Quarz körnig bis dicht; hell, grobsplitterig
Tuffe loses vulkanisch ausgeworfenes Material, wieder verkittet,
feinkörnig bis dicht
hellfarbig
Tonschiefer Feldspat-, Glimmer-, Quarz- und Tonerdenteilchen wieder verkittet. dicht; blau-schwärzlich, seltener andersfarbig
Sandsteine je nach Art des Bindemittels verschieden wetterfest, sehr gut bei kieseligem, schlechter bei kalkigem, tonigem oder mergeligem Bindemittel  rot, gelb, braun
Grauwacke Quarzkörner und andere Gesteinstücke, am besten mit kieseligem Bindemittel körnig; grau