Coburger Straße Lichtenfels

Mit Umgestaltung der Coburger Straße beginnt für Lichtenfels eine weitere Etappe in der Stadtentwicklung. Der Entwurf versteht sich nicht als „Neuanfang" sondern vielmehr als Fortschreibung bereits erfolgter Sanierungsprojekte.

Im Sinne einer einheitlichen Stadtgestaltung werden Materialien und Bauweisen aufgegriffen und an der Coburger Straße stadtauswärts fortgeführt. Die Fahrbahn wird asphaltiert und beidseitig durch Rinnen aus Granit-Großsteinpflaster gefasst. Eine weitere Pflasterzeile schafft als abgesenkte Homburger Kante die barrierefreundliche Abgrenzung zu den benachbarten Gehwegen, welche- analog zu den bereits sanierten Straßenräumen - einen Plattenbelag aus Granit, der sich bis an die Fassaden erstreckt erhält. An der Badstraße sowie an der Einmündung Mainauwird der Gehweg aufgeweitet, wodurch kleine Platzsituationen, die durch Baumsolitäre akzentuiert werden entstehen. Zwischen Bäckergasse und Mainau werden beidseitige Parkstreifen ausgebildet, welche gestalterisch den Gehwegen zugeordnet und somit dezent in das Straßenbild integriert werden. Die westliche Straßenseite wird durch eine Baumreihe aus Linden akzentuiert.

Der Umbau der Bahnunterführung muss zu einer Vereinfachung der stadträumlichen und der verkehrlichen Situation führen, so wird die Fahrbahn zugunsten der Gehwegbreiten zu einer Spur verjüngt.Der Wechsel von Asphalt zu Natursteinpflaster zwischen den beiden Haltezonen unterstützt die Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit und erhöht die Aufmerksamkeit der Fahrzeugführer.

Die Wand- und Deckenflächen der Unterführung werden mit einem Stahlgeflecht verkleidet in dem langgezogene Lichtlinien integriert werden. Ein neues Erscheinungsbild im Kontext des Leitsystems, welches auf das für Lichtensfels ortstypische Flechthandwerk als Gestaltungsmotiv zurückgreift.

www.landschaftsarchitektur.net
Fotograf: Dieter Ertel, Weitramsdorf

Eckdaten

Alle wichtigen Daten zu diesem Projekt auf einen Blick:

Bauelemente Naturstein-Massivstufen, Naturstein-Spaltborde, Natursteinpflaster, Natursteinplatten und Natursteinfassadenplatten
Natursteintypen Rocadur 116, Felsmark 227 und Felsmark 414
Oberflächen Natursteinplatten und Natursteinstufen gesägt und geflammt
Borde und Natursteinpflaster gespalten
Natursteinfassadenplatten allseits gesägt