Innenstadt Göttingen

Die Göttinger Innenstadt ist als eine der frühesten Fußgängerzonen in Deutschland ab Beginn der 70er Jahre in mehreren Abschnitten umgestaltet worden.

Mittlerweile sind mehr als 30 Jahre vergangen. Über einen Realisierungswettbewerb für die Neugestaltung der Fußgängerzone wurden deshalb die planerischen Grundlagen für Qualität hochwertige volle Neugestaltung geschaffen. Die Planung erfolgte durch das Planungsbüro WES&Partner.
Das Kernstücks der Göttinger Fußgängerzone die Weender Straße, Markr und Kornmarkt wurde mit dem Felsmark 223 Granit grau-beige und Felsmark 258 Granit grau in einer interessanten Oberflächenkombination gewählt. Hierdurch ist bei den beigen Oberflächen eine rötliche changierende Ansicht erzeugt worden.
Das Nabeldenkmal wurde von Stonepark in Kooperation mit der Firma Runge inkl. Holzbankauflagen geliefert.

Eckdaten

Alle wichtigen Daten zu diesem Projekt auf einen Blick:

Natursteintypen Felsmark 223 und Felsmark 258
Oberflächen Gestrahlt und geflammt
Gesamtfläche 9.000 m2
Massivelemente 100 m3
Architekt WES&Partner