Innenstadt Sömmerda

Ein reizvolles Natursteinpflaster mit neuartigen Eigenschaften prägt das neu gestaltete Zentrum der Stadt Sömmerda, nördlich von Erfurt. Das gebrauchte Pflaster ist am Kopf bearbeitet und geflammt. Das Produkt von Stonepark heißt ModernAntik und bietet neben seinem lebhaften Farbenspiel vor allem Laufkomfort. Im Vergleich zum üblichen Kopfsteinpflaster ist ModernAntik eben wie gesägte Oberflächen. Es lässt sich, aufgrund der nachträglichen Bearbeitung, entsprechend komfortabel und rutschfest begehen, bietet aber dennoch das Flair eines historischen Großpflasters. Für den Landschaftsarchitekten Frank Feistel aus Erfurt war das neuartige Granitpflaster eine interessante Lösung für Sömmerda. Damit konnte Feistel das typische Flair der Ackerbürgerstadt ohne das unbequem begehbare Pflaster wieder entstehen lassen. Bei der Neugestaltung der geschwungenen, sich zu Plätzen weitenden und dann erneut verengenden Straßenzüge entwickelte der Planer wieder eine zentrale Fahrgasse. Diese schließt an die Fußgängerzonen mit Hilfe von nur 3 cm überhöhten Bordsteinen an. So erhalten die alten Straßenzüge die traditionelle Dreiteilung mit einer relativ schmalen Fahrgasse in der Mitte und breiten beidseitigen Gehwegen. Während der Straßenbelag mit dem ModernAntik in Reihe verlegt ist, sind die Gehwege mit Basalt-Kleinpflaster vom Typen Rocadur 132 im Passeverband gearbeitet und darin Gehbahnen aus grünen Syenitplatten vom Typen Rocadur 126 integriert. Die Sonderbordprofile sind aus Granit Rocadur 115.

Eckdaten

Alle wichtigen Daten zu diesem Projekt auf einen Blick:

Bauelemente Natursteinpflaster, Natursteinplatten, Naturstein-Bordsteine
Natursteintypen Rocadur 132, Rocadur 115, Rocadur 126, ModernAntik-Pflaster
Oberflächen Gespalten, gestockt, geflammt
Gesamtfläche 12.000 m2
Architekt Frank Feistel, Erfurt