Leica Wetzlar

DIE LEICA CAMERA AG KEHRT MIT IHRER UNTERNEHMSZENTRALE ZURÜCK ZU IHREN WURZELN NACH WETZLAR. Das Architekturbüro Gruber + Kleine Kraneburg und Wewer Landschaftsarchitektur haben einen imposante Architektur sowohl im Hoch- wie auch im Landschaftsbau aufgezeigt. Die Formensprache ist entsprechend Leica Camera Kreisrund. Die Anmutung und Zurückhaltung des Granites Felsmark 230 in Zusammenwirken mit den Pflanzen und dem Gebäude sind interessant kombiniert worden. Die Platzflächen und massiven radialen Blockstufen sind mit leicht kugelgestockten Oberflächen hergestellt worden.

Eckdaten

Alle wichtigen Daten zu diesem Projekt auf einen Blick:

Natursteintypen Felsmark 230
Oberflächen Leicht kugelgestockt
Gesamtfläche 14.000 m2
Massivelemente 70 m3
Architekten GRUBER + KLEINE-KRANEBURG /
Wewer Landschaftsarchitektur Frankfurt am Main